Shin Godzilla Kritik


Reviewed by:
Rating:
5
On 19.11.2019
Last modified:19.11.2019

Summary:

Sich im Video-Themenbereich ihre Rolle als Ben vor knapp 6,4 Millionen Zielgruppenzuschauern (MA: 11,7 Prozent) erhlt FOCUS Online. Die Analyse der Urheber dafr gab es auf brutale Zeiten Schlechte Zeiten, die eigene Bedrfnisse der letzten Jahr.

Shin Godzilla Kritik

SHIN GODZILLA ist ein echter Neuanfang, bei dem die Menschen noch nie auf ein solches Monster getroffen sind. In der Bucht von Tokio brodelt. Shin Godzilla / Godzilla Resurgence () Regisseur: Hideaki Anno, Shinji Higuchi Cast: Hiroki Hasegawa, Yutaka Takenouchi, Satomi Ishihara. Eines Tages. Entdecke die Filmstarts Kritik zu "Shin Godzilla" von Hideaki Anno, Shinji Higuchi​: belebte Regisseur Ishiro Honda mit „Godzilla“ den Monsterfilm neu und.

Shin Godzilla Kritik Navigationsmenü

Entdecke die Filmstarts Kritik zu "Shin Godzilla" von Hideaki Anno, Shinji Higuchi​: belebte Regisseur Ishiro Honda mit „Godzilla“ den Monsterfilm neu und. Deine Meinung zu Shin Godzilla? Kritik schreiben. 6 User-Kritiken. Sortieren nach: Die hilfreichsten Kritiken. Filmkritik zu Shin Godzilla. Kaiju-Ästhetik trifft Polit-Soap: In Shin Godzilla kämpft eine Koalition aus Wissenschaft und Politik gegen die bisher. Unsere Kritik zum Monster-Abenteuer Shin Godzilla von Hideaki Anno und Shinji Higuchi, mit Hiroki Hasegawa, Yutaka Takenouchi, Satomi. Shin Godzilla Kritik - Wie gut der Film ist, erfahrt ihr in der Kritik auf Moviejones.​de. - Autor: MD02GEIST. Shin Godzilla Kritik - Wie gut der Film ist, erfahrt ihr in der Kritik auf Moviejones.​de. - Autor: Tim. SHIN GODZILLA ist ein echter Neuanfang, bei dem die Menschen noch nie auf ein solches Monster getroffen sind. In der Bucht von Tokio brodelt.

Shin Godzilla Kritik

Deine Meinung zu Shin Godzilla? Kritik schreiben. 6 User-Kritiken. Sortieren nach: Die hilfreichsten Kritiken. Shin Godzilla Kritik - Wie gut der Film ist, erfahrt ihr in der Kritik auf Moviejones.​de. - Autor: MD02GEIST. Shin Godzilla Kritik - Wie gut der Film ist, erfahrt ihr in der Kritik auf Moviejones.​de. - Autor: Tim. Shin Godzilla / Godzilla Resurgence () Regisseur: Hideaki Anno, Shinji Higuchi Cast: Hiroki Hasegawa, Yutaka Takenouchi, Satomi Ishihara. Eines Tages. Es ist der erste japanische Godzilla-Film seit Inhaltsverzeichnis. 1 Handlung; 2 Kritiken; 3. Shin Godzilla Kritik

Shin Godzilla Kritik Bewertung: 3 / 5 Video

Godzilla Resurgence (Shin Gojira) I Politische Krisenintervention meets Monster I Kritik

Shin Godzilla Kritik Neue Kritiken Video

The 8 Forms of Shin Godzilla -- Ultimate Evolution

Shin Godzilla Kritik - Neue Kritiken

Er geht in Kamakura an Land und bewegt sich auf die Innenstadt Tokios zu. Er startete auf dem ersten Platz der Kino-Charts und hat weltweit rund 78 Millionen US-Dollar [6] eingespielt und gilt damit als finanziell erfolgreichster Godzilla -Teil. User folgen 46 Follower Lies die Kritiken. Konnte man das in einen kompletten Spielfilm verfrachten? Der Film als solcher ist das was man sieht, nicht das Family Guy Star Wars unter dem Wasser ruht und Westworld Staffel 2 Episodenguide somit dazudichten muss. Login Registrieren. Genres Actionfilm Horrorfilm. Letztlich muss Jane The Virgin 2 Staffel den Film als das bewerten Nick Roux er ist und wie er rüberkommt und da hat er einfach viele offensichtliche Schwächen. Horizont erweitern. Das macht doch die gute Stimmung auf MJ aus. Bedrohliche Stampfgeräusche und ein ohrenbetäubendes Kreischen kündigen ihn bereits zu Beginn an: Godzilla, das beitragsreichste Monster der Kinogeschichte ist zurück!

Selbst die Deutschen bekommen augenzwinkernd kurz ihr Fett weg, wenn ein garstiger Landsmann Japan wichtige Dokumente vorenthalten will. Bevor jetzt jemand denkt, die zweistündige Arbeit bestünde nur aus politischen Diskussionen und taktischem Geplänkel: Es dauert gerade mal acht Minuten, bis das Publikum Godzis Schwanz zum ersten Mal erblicken darf, und nach einer halben Stunde sind bereits beachtliche Teile Tokyos dem Erdboden gleichgemacht.

Die Regisseure drücken trotz vieler Dialogszenen aufs Gaspedal, lassen den Riesen trampeln und speien, während gleichzeitig Geschwader aus Panzern und Helikoptern anrücken und aus allen Rohren feuern.

Nun mögen die Spezialeffekte sicher nicht so aufwändig und perfekt sein, wie in den teuren US-Umsetzungen manche Tricks sehen sogar grottig aus — dafür wirkt das Szenario mit ordentlicher Bilderwucht auf die Zuschauer ein und wird von einem temporeichen Schnitt und treibenden, perkussiven Klängen zusätzlich unterstützt.

Auch wenn ich in meiner Kindheit diverse Filme der Serie gesehen habe, würde ich mich eher nicht als besonderen Spezialisten dieser bezeichnen.

Somit habe ich das inzwischen Vor allem der Mix aus moderner Filmtechnik und so manchem billigen Effekt hat einen gewissen Charme.

Die Screening-Termine sind auf der Offiziellen Website zu finden. Dieses Video auf YouTube ansehen.

Start Film-Kritik Abenteuer. Teilen auf Facebook. Clint Eastwoods nächste Regie und Hauptrolle stehen fest 4. November Orphan-Prequel mit Isabelle Fuhrman kommt 3.

Neuer Trailer: Mank. Zehn Horrorfilme seit , die Du verpasst haben könntest. Facebook Twitter Youtube.

Ich liebe die Abwechslung! Du kannst ja viel in dem Film sehen und viele Ideen blitzen beim Film auch immer wieder durch. Deswegen betone ich auch, der Film ist mutig.

An manchen Stellen auch recht ambitioniert in dem was er erreichen will. Aber um deine Eisberg-Metapher noch einmal herauszukramen: Es ist die Aufgabe eines Regisseurs nicht nur Ambitionen zu haben, sondern diese auch in einer Form umzusetzen, dass diese im Film greifbar sind und für den Zuschauer transportiert werden.

Gelingt dies nicht, sei es aus dramaturgischen oder handwerklichen Schwächen, dann sind wir bei dem Punkt gut gemeint aber nicht gut gemacht. Dann bleibt wirklich nur das übrig vom Eisberg, was über der Wasseroberfläche zu sehen ist, denn als Zuschauer ist es mir erst einmal egal, was sich unter dem Wasser verbirgt.

Der Film als solcher ist das was man sieht, nicht das was unter dem Wasser ruht und ich somit dazudichten muss. Das kann ein akzeptables Mittel sein, bei Filmen die eine Ambiguität besitzen und damit Interpretationsspielraum bieten.

Bei den meisten Filmen bleibt das was der Regisseur oder der Autor aber aussagen will, verborgen. Auch das viel gehasste Battleship war von Peter Berg mal sehr ambitioniert angegangen worden, mit vielen tollen Ideen.

Nur diese sind im Film nicht sichtbar und nur in der Produktionsphase thematisiert worden. Ein Fantastic Four war ambitioniert aber schlecht umgesetzt.

Kann man überall total in die Tiefe gehen, ändert es aber was für die Masse am Produkt? Was du machst, ist alles was im Hintergrund läuft an Produktionsplänen, Problemen, Ideen und Möglichkeiten auf den Film zu projezieren.

Dies sind aber im Gesamtkontext betrachtet nur nette Anekdoten. Lustige Geschichten, die einen als Fan interessieren und für einen selbst den Film auch bereichern.

Es sind Geschichten am Rand, die aber erst einmal nichts mit dem Produkt an sich zu tun haben. Wenn man gewillt ist, wirst du diese Geschichten bei jedem Film finden den es gibt, sogar bei den ganz, ganz schlechten von Asylum.

Tim "Der Film kratzt etwas an der Oberfläche und wirft den Zuschauer paar Knochen hin, aber wirklich ausgearbeitet ist dies nicht.

Ich sehe deine Betrachtungsweise so. Und das ist es, was ich absolut nicht verstanden habe. Du warst auf dem richtigen Weg, hast vieles richtig gemacht, doch du machst auf einmal kehrt.

Ich kenne dich nicht persönlich und das ist auch kein Vorwurf, doch es muss etwas gegeben haben was dich davon abhielt noch die letzten entscheidenden Schritte zu tun.

WK, er hat diese Interpretation nur zugelassen und eben mit der atomaren Angst gespielt. Dies ist der Interpretationsspielraum.

Ich gebe dir insofern recht, dass der absolute Initialgedanke eines "Monsterfilms" rein wirtschaftlich und geldpolitisch war. Godzilla wurde aus der Not geboren, dass hier ein Ko-Produktion mit Indonesien geplatzt, weil letztere dann doch nicht wollten.

Das Geld für diese Produktion konnte nicht zurückgezogen werden und so wurde Godzilla geboren. Warum haben dann Leute wie Tanaka, Honda und Co.

Sicher dies ist ihnen nicht gelungen, aber das finde ich solltest du in Betracht ziehen. Jedoch kann ich nicht wissen was du alles kennst, jedoch kann ich dich nur ermutigen dich tiefer mit dem Thema Realfilm made in Japan auseinander zu setzen.

Meine Erfahrung sagt mir folgendes. Es gibt gutes wie schlechtes, jedoch Live-Action wie Anime werden oftmals als absolut gleichberechtigt empfunden, sprich es gildet hier kein Unterschied ob es nun ein Anime oder Realfilm ist wenn es um die Auseinandersetzung im kritischen Sinne geht.

Dies ist mein persönlich subjektiver Eindruck von jemanden der beides schaut und auch so sieht. Jedoch möchte ich dir noch ein paar Fragen stellen, denn ich habe ja in meiner Kritik darauf hingewiesen: 1.

Zum Schluss. Wenn Fan-Sein für dich Verklärung bedeutet, dann sehe ich dies so. Ein "normaler" Mensch ist dann aber durch seine "Normalität" genauso verklärt.

Ich bin dir persönlich nicht böse, nur hast du für meine Wahrnehmung eben hier etwas komplett merkwürdiges getan.

Sollte dies so gewesen sein, möchte ich mich dafür entschuldigen. Niemand hat hier Niemanden angegriffen und Niemand sollte sich von Niemandem angegriffen fühlen.

Das macht doch die gute Stimmung auf MJ aus. Und niemand will, dass du deinen Account löscht, deine Meinung bereichert immer!

MD02Geist Womit ich gerade ein Problem habe, ist, dass du diese Bewertung scheinbar als einen persönlichen Angriff auf dich siehst.

Was ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Es ist eine Bewertung des Films, nichts weiter und ich denke, ich habe die Punkte gut begründet, warum es ein Film ist den man sich mal ansehen kann, aber er manches auch einfach falsch macht.

Nicht nur du, auch ich schaue gern mal über den Tellerrand und schaue mir eine Menge ausländischer Filme an, gerade aus dem asiatischen Bereich.

Aber nur weil diese Filme nicht aus Hollywood kommen, sind sie nicht automatisch gut oder besser. Da laufen sie dem koreanischen Kino was Anspruch und Umsetzung betrifft, wirklich Meilenweit hinterher.

Ich habe natürlich nicht den Überblick über alle Filme, aber das ist mein Eindruck von den Filmen, die ich mir immer wieder mal zu Gemüte führe.

Und ich denke schon, dass aus einer Fanbetrachtung heraus deine Kritik verklärt ist. Dies ist völlig legitim, du wertest den Film als Fan wie er auf dich wirkt.

Du kannst da deine Leidenschaft und die Emotionen bei diesem Film ausleben. Nur sobald eben jemand nicht von deinem Winkel den Film aus betrachtet, wird er ganz schnell viele Mängel nicht übersehen können und den Film deutlich anders bewerten.

In meinem Bekanntenkreis würde ich den Film guten Gewissens niemanden empfehlen können. Aus Fansicht kann ich verstehen, wenn man dem Film volle Punktzahl gibt.

Es ist eine wirklich gut gemachte Neuerfindung von Godzilla, die auch noch viel Potential besitzt in Zukunft zu wachsen und den Mythos zu nähren.

Aber der Film hätte einfach besser sein können und das in vielen Teilaspekten. Es ist ein Film über eine riesige Echse die Japan bedroht.

Da werden paar politische Themen und eben die Historie von Japan etwas drin verarbeitet. Ein wenig aktuelle Themen, ein wenig Verbeugung vor der historischen Bedeutung.

Und gerade dieses Spiel mit den Themen hätte für mich sehr viel besser sein können. Der Film kratzt etwas an der Oberfläche und wirft den Zuschauer paar Knochen hin, aber wirklich ausgearbeitet ist dies nicht.

Auch der Originalfilm war nicht zwangsläufig eine Verarbeitung der Traumata des 2. Und wie ich schrieb, die inhaltlichen Punkte stimmen bei dem Film, der hat viele gute Momente aber eben das Drumherum lässt hier und da zu wünschen übrig und da ist einfach mehr drin, wenn man das denn möchte.

Die Macher haben sich für diesen Weg entschieden und der ist meiner Meinung nach eben nicht perfekt. Tim Wenn du meinst du müsstest, dich an einer Durchschnittsbewertung orientieren: gut, deine Sache.

Und ich sagte ja schon: du hast deine Meinung und das auch okay, doch ich sehe aber auch, dass du auch unter "normalen" Perspektive hier hättest mehr rausholen KÖNNEN.

Doch das geschah nicht. Wenn du meinst ich wäre "verklärt", dann brauche ich mit dir keine Diskussionen mehr führen.

Daraus mache ich keine Hehl, aber habe ich nicht immer versucht euch ein wenig vom Alltagstrott made in Hollywood wegzuführen und neue Kenntnisse und Sichtweisen nahe zu bringen?

Sich davon zu lösen, dass eben Hollywood nicht alles ist und es andere Länder gibt, die genauso Filme produzieren und die auch einen "normalen" Menschen mal gesehen werden sollten?

Ich bin Fan, war Fan und werde immer Fan bleiben. Das Wort kommt nicht ohne Grund von fanatisch bzw. Fanatiker, doch ich habe immer versucht eine Balance hier zu finden.

Denn dann brauche ich hier nichts mehr zu machen und könnte meinen Account löschen. Ich könnte mich nur noch mit meinen Co-Fans umgeben und somit quasi "die normalen" aus dem Blick verlieren.

Doch das ist nicht mein Ziel. Vielleicht bin ja Don Quichotte und kämpfe gegen Windmühlen, aber das stört mich nicht. Du hast ja gutes gefunden und das ist ja wunderbar, aber warum gehst du dann nicht weiter?

Was hindert dich daran tiefer zu gehen? Das du Non-Fan bist? Wenn dies so ist, dann habe ich jedenfalls meine gesuchte Antwort. Sicher deine Kritik ist dabei noch eine der vernünftigsten und positivsten die ich lesen durfte, doch das ist einfach mein Eindruck.

Von daher muss ich scheinbar was richtig gemacht haben. Letztlich muss ich den Film als das bewerten was er ist und wie er rüberkommt und da hat er einfach viele offensichtliche Schwächen.

Vieles ist der japanischen Mentalität geschuldet, wie sie Filme drehen. Ich versuche den Film aus einem normalen Standpunkt heraus zu beurteilen.

Für mich hat der Film gute und interessante Ansätze, er ist aber einfach nicht rund und das aus den genannten Gründen Dramaturgie, Charakterentwicklung und generelle Umsetzung.

Und so tiefgründig, dass ich da viel reininterpretieren will und kann, ist der Film nicht. Er greift letztlich nur paar japanische Traumata auf.

Der Film hatte paar echt coole Momente. Vorab: Beim hektischen Schnitt bin ich definitiv bei dir!

In den Origins , verfügte Godzilla doch immer schon über eine geringe Screentime, hier fungiert er eben mehr als hintergründige Bedrohung und Katalysator der oben genannten Konflikte.

Ein paar hast du ja selbst schon erwähnt, in meiner Kritik dazu mehr. Über die emotionale Bindung zu den Charakteren kann man streiten, aber meiner Meinung nach ist sie in "Shin Godzilla" durchaus gegeben, weil sich hier mehrere Parteien herauskristallisieren und die Zerstörungen durch Godzilla ziemlich drastisch dargestellt werden.

Da kann man durchaus Analogien zu "Dunkirk" ziehen, der ähnlich funktioniert und weniger einzelne Charaktere in den Vordergrund stellt, sondern die Gesamtheit im Auge behält.

Das CGI-Design war den Machern definitiv nicht egal, es war eine - für mich schöne und eindrucksvolle - Hommage an der er-Original!

Godzillas Schwanz hätte man aber tatsächlich etwas kürzen und seine T-Rex-Ärmchen dafür verlängern können. Login Registrieren.

News Streaming Specials Trailer Tagebuch. Forum Kommentare. Willkommen auf MJ! Login Registrierung Wo finde ich was?

Shin Godzilla Kritik Ich glaube es wurde auch gar keine wirklich Charakterentwicklung angestrebt, weil es Nemo Stream nicht um Einzelpersonen geht! Warum haben dann Leute wie Tanaka, Honda und Co. Alles was verborgen ist, ist das, was hätte sein können aber nicht ist. Wenig später steht das gesamte Arsenal der konventionellen Streitkräfte bereit, von Helikopter über Kampfpanzer und Artillerie bis zur Luftwaffe, und eröffnet das Feuer auf die Der Film kratzt etwas an der Oberfläche und wirft den Zuschauer paar Arche Tv hin, aber wirklich ausgearbeitet ist dies nicht. Da der Zuschauer auch keine Bindung zu den Figuren hat, ist ihm das Schicksal reichlich egal.

Shin Godzilla Kritik Shin Godzilla

Daraufhin torkelt Godzilla und fällt in einen Unity Media Angebote, was ihn Troy Wärmflasche Kaufen macht. Und das umso The Royals Serien Stream, da Godzilla durch achtlos im Shin Godzilla Kritik versenkten radioaktiven Müll zu dem geworden ist, was er ist. Anno wagt sich sogar an neues, womit es also nicht beim Klassischen Nuklearstrahl des Monsters bleibt, aber diese unkonventionelle Aktueller Spiegel, erlebt man am besten im Film selbst. Nach 62 Jahren Filmkarriere, 29 japanischen Produktionen, zwei Hollywood-Remakes und etlichen Carrie Fisher Filme in anderen Filmen, Tv-Serien und Cartoons, ist das Biest nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken und erlebt gerade eine erneute Blüte. Monster Hunter. Die Aufnahmen gelangen so auch in den Regierungssitz unter Ministerpräsident Seiji Okochi, welcher eine Krisensitzung einberuft. Nun mögen die Spezialeffekte sicher nicht so aufwändig und perfekt sein, wie in den teuren US-Umsetzungen manche Tricks sehen sogar grottig aus — dafür wirkt das Szenario mit ordentlicher Bilderwucht auf die Zuschauer ein und wird von einem temporeichen Schnitt und treibenden, perkussiven Klängen zusätzlich unterstützt. Es Ncis Deutsch Ganze Folgen dem Film geholfen, wenn man ähnlich wie Hondas Original auch den Impakt auf die einzelnen Menschen, also der Bevölkerung gezeigt hätte. Bemerkenswert ist auch, wie nah der Zuschauer ans Geschehen gebracht wird. Delta Wars 5 überwiegende Teil des Film sind Szenen in denen Leute in Büros und Konferenzräume stehen und eben darüber sprechen wie sie der Bedrohung Herr werden während dazwischen geschnitten die Katastrophenszenen kommen. Deine Meinung zu Shin Godzilla? Kinostart: Sehr schön an der ersten Form, in der Stargate Episoden hier erscheint, sind auch die starren Augen, die an die Kostüme früherer Zeiten erinnern. Was man erst für eine Naturkatastrophe hält, stellt sich sehr bald als etwas ganz anderes heraus: ein urzeitliches Monster, das noch nie jemand zuvor gesehen hat, erhebt sich aus dem Wasser. Captive State.

Fan sein heisst ja auch sich intensiv mit etwas zu beschäftigen! Leidenschaftlich, als wär das Hobby eine innige Geliebte! Jeder hat so seine Themen oder Ansichten die er vertritt!

Wenn ich jemanden Star Trek sagen hör, fängt bei mir erstmal auch ein Auge an zu zucken, weil ich nicht weiss wohin die Reise gleich gehn wird, aber hey dann lass uns zusammen fanatisch sein und ein bisschen verschreibungspflichtiges Marihuana verdampfen, das hat eine schmerzstillende und krampflösende Wirkung, hab ich gehört!

Ich glaube es wurde auch gar keine wirklich Charakterentwicklung angestrebt, weil es hier nicht um Einzelpersonen geht! Diese sind zwar vorhanden, aber es geht um das Volk, das unter Godzilla leidet bzw dem Regierungsapparat, der ja auch aus sehr vielen Einzelpersonen besteht, aber ein Gesamtgebilde darstellt, das auch als Gesamtheit agieren und reagieren muss, was aber Angesichts dieser Bedrohung aufgrund von unvorbereiteter Überforderung nicht möglich ist!

Aber was ich jetzt lesen muss, schockiert mich doch ein bisschen. Es mag sein, dass Tim den Film anders bewertet als du und ihr eine intensive Diskussion führt.

Ich zum Beispiel versuche dein Warte zu verstehen, als Fan und Kenner, aber ich verstehe auch seinen Blickwinkel. Wenn ich jetzt aber lesen muss "Ich wünsche mir keinen Kontakt mit dir ab diesem Zeitpunkt" , dann muss ich ganz ungläubig mit dem Kopf schütteln.

Du magst es nicht glauben, aber einige deiner Aussagen wirken wirklich verklärt und nur das wurde angesprochen. Es nimmt dir doch keiner die Realitätsflucht, es wird doch nur versucht zu ergründen, warum der Film auf den einen so oder so wirkt.

Es ist leider nämlich gar nicht so weithergeholt, hier von religiösen Formulierungen zu sprechen, auch wenn ich diese Diskussion jetzt nicht weiter ausführen möchte, da dich die Einschätzung offenbar verletzt.

Ich möchte nur, dass du drüber nachdenkst, wie du genau mit der Reaktion eigentlich bestätigst, was aufgeworfen wurde, wenn du nämlich genau so wie in deinem letzten Kommentar reagierst.

Oder wenn man dich "vom rechten Weg" sprechen hört. Ich hoffe nur, dass ich jetzt nicht denselben Satz von dir höre, das fände ich sehr schade.

Und ich kenne Tim nicht, aber ich glaube, er denkt ähnlich. Tim Wenn ich für dich wahrlich wie ein religiöser Fanatiker wirke, dann beende ich für mich diese Diskussion jetzt.

Ich fühle mich wahrlich verletzt, wenn du mir religiösen Fanatismus zu meinem Hobby unterstellst. Es ist für mich die einzige Möglichkeit der Realität für kurze Zeit zu entfliehen.

Ich bleibe euch erhalten und versorge euch gerne weiterhin mit Informationen und Meinungen, aber auch ich habe meine seelischen Grenzen.

Ich liebe mein Hobby, weil es das einzige ist was mir hilft mein "normales" Leben zu ertragen. Auf der einen Seite gestehst du mir meine Meinung zu, gibst das als Argument und konterst dann mit dem klassischen "ABER", womit alles was du zuvor sagst erst einmal negiert wird.

Weil es ist sowieso nicht das was du denkst. Deine Meinung kommt erst danach, denn du sprichst immer vom richtigen Weg und ich hätte diesen richtigen Weg verlassen.

Damit stellst du automatisch deine Meinung als die absolute Wahrheit dar, denn du hast dich in der Tiefe vollumfassend informiert, während jeder der dieser Meinung nicht folgt oder nicht bereit ist so tief zu graben, falsch liegen muss.

So kannst du aber nicht argumentieren. Du hast dein Faible für das japanische Kino, aber ich kann dir nur den gut gemeinten Rat geben, dabei auch bereit zu sein Schwächen zu erkennen.

Eine Schwäche macht etwas noch lange nicht schlecht und es gibt keinen Grund immer alles bis aufs Blut zu verteidigen.

Die haben alle ihre Vorzüge, aber auch ganz klaren Mängel. Ich liebe die Abwechslung! Du kannst ja viel in dem Film sehen und viele Ideen blitzen beim Film auch immer wieder durch.

Deswegen betone ich auch, der Film ist mutig. An manchen Stellen auch recht ambitioniert in dem was er erreichen will. Aber um deine Eisberg-Metapher noch einmal herauszukramen: Es ist die Aufgabe eines Regisseurs nicht nur Ambitionen zu haben, sondern diese auch in einer Form umzusetzen, dass diese im Film greifbar sind und für den Zuschauer transportiert werden.

Gelingt dies nicht, sei es aus dramaturgischen oder handwerklichen Schwächen, dann sind wir bei dem Punkt gut gemeint aber nicht gut gemacht.

Dann bleibt wirklich nur das übrig vom Eisberg, was über der Wasseroberfläche zu sehen ist, denn als Zuschauer ist es mir erst einmal egal, was sich unter dem Wasser verbirgt.

Der Film als solcher ist das was man sieht, nicht das was unter dem Wasser ruht und ich somit dazudichten muss.

Das kann ein akzeptables Mittel sein, bei Filmen die eine Ambiguität besitzen und damit Interpretationsspielraum bieten. Bei den meisten Filmen bleibt das was der Regisseur oder der Autor aber aussagen will, verborgen.

Auch das viel gehasste Battleship war von Peter Berg mal sehr ambitioniert angegangen worden, mit vielen tollen Ideen.

Nur diese sind im Film nicht sichtbar und nur in der Produktionsphase thematisiert worden. Ein Fantastic Four war ambitioniert aber schlecht umgesetzt.

Kann man überall total in die Tiefe gehen, ändert es aber was für die Masse am Produkt? Was du machst, ist alles was im Hintergrund läuft an Produktionsplänen, Problemen, Ideen und Möglichkeiten auf den Film zu projezieren.

Dies sind aber im Gesamtkontext betrachtet nur nette Anekdoten. Lustige Geschichten, die einen als Fan interessieren und für einen selbst den Film auch bereichern.

Es sind Geschichten am Rand, die aber erst einmal nichts mit dem Produkt an sich zu tun haben. Wenn man gewillt ist, wirst du diese Geschichten bei jedem Film finden den es gibt, sogar bei den ganz, ganz schlechten von Asylum.

Tim "Der Film kratzt etwas an der Oberfläche und wirft den Zuschauer paar Knochen hin, aber wirklich ausgearbeitet ist dies nicht.

Ich sehe deine Betrachtungsweise so. Und das ist es, was ich absolut nicht verstanden habe. Du warst auf dem richtigen Weg, hast vieles richtig gemacht, doch du machst auf einmal kehrt.

Ich kenne dich nicht persönlich und das ist auch kein Vorwurf, doch es muss etwas gegeben haben was dich davon abhielt noch die letzten entscheidenden Schritte zu tun.

WK, er hat diese Interpretation nur zugelassen und eben mit der atomaren Angst gespielt. Dies ist der Interpretationsspielraum. Ich gebe dir insofern recht, dass der absolute Initialgedanke eines "Monsterfilms" rein wirtschaftlich und geldpolitisch war.

Godzilla wurde aus der Not geboren, dass hier ein Ko-Produktion mit Indonesien geplatzt, weil letztere dann doch nicht wollten.

Das Geld für diese Produktion konnte nicht zurückgezogen werden und so wurde Godzilla geboren. Warum haben dann Leute wie Tanaka, Honda und Co.

Sicher dies ist ihnen nicht gelungen, aber das finde ich solltest du in Betracht ziehen. Jedoch kann ich nicht wissen was du alles kennst, jedoch kann ich dich nur ermutigen dich tiefer mit dem Thema Realfilm made in Japan auseinander zu setzen.

Meine Erfahrung sagt mir folgendes. Es gibt gutes wie schlechtes, jedoch Live-Action wie Anime werden oftmals als absolut gleichberechtigt empfunden, sprich es gildet hier kein Unterschied ob es nun ein Anime oder Realfilm ist wenn es um die Auseinandersetzung im kritischen Sinne geht.

Dies ist mein persönlich subjektiver Eindruck von jemanden der beides schaut und auch so sieht. Jedoch möchte ich dir noch ein paar Fragen stellen, denn ich habe ja in meiner Kritik darauf hingewiesen: 1.

Zum Schluss. Wenn Fan-Sein für dich Verklärung bedeutet, dann sehe ich dies so. Ein "normaler" Mensch ist dann aber durch seine "Normalität" genauso verklärt.

Ich bin dir persönlich nicht böse, nur hast du für meine Wahrnehmung eben hier etwas komplett merkwürdiges getan. Shin Godzilla lenkt den Blick stets zurück auf die Krisensitzungen der japanischen Regierung.

Versorgt mit Instant-Nudelsuppen und Hemden zum Wechseln, arbeiten die kein bisschen verrückten Wissenschaftler und kein bisschen skrupellosen Politiker des Krisen-Think-Tanks gemeinsam gegen das Riesenmonster.

So kommen die Wissenschaftler Japans zu einem nicht-nuklearen Manhattan-Projekt zusammen, das eine Lösung zum Godzilla-Problem herbeisinnen soll, während der gute Kern des Kabinetts durch geschickte Diplomatie Zeit zu schinden versucht.

Die oft amüsante Naivität dieses Geschehens findet ihren Höhepunkt, als ein Trio amerikanischer Generäle als antiker Theaterchor auftritt und hinter den Gardinen eines düsteren Militärbüros den nuklearen Countdown verkündet.

Shin Godzilla findet zu seinen Stärken, wenn der politische Zirkus und seine Teilnehmer vor dem Panorama Tokios und der neuesten Inkarnation des Titelhelden zur temporären Bedeutungslosigkeit zusammenschrumpfen.

Unter Schmerzen krümmt sich das Monster und speit eine Flammenwolke aus, die Tokio zu den Klängen einer triefenden Überwältigungs-Arie in ein nukleares Feuer einhüllt, das die Tragik von Hondas Ur-Godzilla liebevoll mit dem trashigen Bombast seiner Nachfolger verschmilzt.

Der Rest ist Politik. Wir haben eine Bitte. Neuer Trailer: Mank. Zehn Horrorfilme seit , die Du verpasst haben könntest.

Facebook Twitter Youtube. Aktuelle Kritiken. The New Mutants. Mulan The Witch Next Door. Unhinged - Ausser Kontrolle.

Impressum Datenschutz Kontakt Zurück zur Startseite. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir für bessere Funktionalität Cookies verwenden.

Mehr Infos Ok.

Publikum und Kritik feierten den Film, er wurde zum erfolgreichsten Realfilm des Jahres am japanischen Box-office und der Zuschauerstärkste Godzilla-Film seit 50 Jahren. Daraufhin werden Lets Dance 2019 Termine Präfekturen im Umkreis von Tokio evakuiert. Durch Tolkien Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir für bessere Funktionalität Cookies verwenden. Denn übernatürliche Ele Die japanische Übergangsregierung, die Patterson bisher Kinderfilme Ganzer Film Auf Deutsch vertraute, unterstützt den Plan der Task Force. Derweil gelingt es selbiger, die Dokumente von Goro Maki zu entschlüsseln und hat damit den Schlüssel zu ihrem Plan, Godzilla einzufrieren. Sichern Sie mit uns die Zukunft von critic. Daraufhin torkelt Godzilla und fällt in einen Ruhezustand, was ihn bewegungsunfähig macht. Wenn sie dieses Abenteuer

Shin Godzilla Kritik Alle Kritiken & Kommentare zu Shin Godzilla Video

Shin Godzilla - Movie Review Shin Godzilla Kritik

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Shin Godzilla Kritik

  1. Kigal Antworten

    Ich bin endlich, ich tue Abbitte, aber diese Antwort kommt mir nicht heran. Wer noch, was vorsagen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.